Overwatch League wieder zurück; Fissure Drama; MVP-Skin

Es ist soweit. Die „Mid-Season“-Pause ist vorbei. Nach dem May-Melee Turnier und der letzten Woche ohne reguläres Spiel ist die Overwatch League zurück. In diesem Moment spielt London Spitfire gegen die Shanghai Dragons. Im Laufe des Wochenendes erwarten uns noch einige spannende Matches:

NYXL gegen Seoul
Paris gegen Boston
Florida gegen Dallas
Atlanta gegen LA Gladiators
Philly gegen Houston
Vancouver gegen Toronto
LA Valiant gegen Washington

Philly hat den lang gehaltenen 1. Platz der Tabelle zwischenzeitlich an die Shanghai Dragons abtreten müssen. Diese sind in diesem Moment dabei ihren 15. Sieg der Saison gegen London Spitfire zu holen. Dieser Sieg würde ihre Spielstatistik auf 15:2 bringen. Da Philly erst 14 Spiele gespielt hat und derzeit Platz 2 der Tabelle mit 13:1 hält, könnte jedoch mit einer Rückeroberung der Spitze zu rechnen sein.

Auch Fissure sorgt derzeit mal wieder für Schlagzeilen. Viele werden sich sicher an die Play-Offs der Seasons 1 erinnern. Fissure, der Mid-Season-1 von London Spitfire zu den LA Gladiators gewechselt ist, hat sich schnell einen Ruf als aggressiver Maintank gemacht. Die Erfolge der LA Gladiators der ersten Season waren vermutlich auf Fissures  Top-Tier Winston-Spielstil aufgebaut. Um so erschreckender war es für die Fans, als ausgerechnet die Play-Offs ohne Fissure gespielt wurden. Kurze Zeit später wechselte er sogar zu Seoul Dynasty. In dieser Zeit gab es sehr viele Spekulationen. Fissure soll Streit mit dem Team gehabt und sich gegenüber seinen Kollegen toxisch verhalten haben.
Nach einer halben Season 2 unter Seoul Dynasty hat er plötzlich seinen Ausstieg aus der OWL bekannt gegeben. Auch hier hieß es, es gäbe interne Probleme. Der Koreaner wurde so dann überraschend Anfang der 3. Season von Vancouver rekrutiert. Sein mittlerweile 4. OWL-Team.

Während seiner Auszeit „leakte“ der Koreaner auch die Einführung des 2-2-2-Systems in der OWL.

Doch vor einigen Wochen entließen die Vancouver Titans ihr vollständiges koreanisches Roster. Nach den offiziellen Veröffentlichungen erfolgten die Vertragsauflösungen mit fast allen Spielern einvernehmlich. Lediglich Fissure stimmte der Rosterauflösung nicht zu und wurde in der Konsequenz entlassen.

Fissure hat daraufhin vorgestern in seinem Stream etwas aus dem Nähkästchen geplaudert. Wie er mitteilt, bot das Team allen Spielern einen Geheimhaltungsvertrag an, der jedoch als Kompensation nur einen Bruchteil des Betrages enthalten sollte, der den Spielern bei vorzeitiger Vertragsbeendigung zugestanden hätte.

Da Fissure diesen Vertrag nicht unterzeichnete und das Team ihn nicht behalten wollte, wurde er schlichtweg gefeuert. In diesem Fall sogar ohne Zahlung einer Abfindung.

Da hier wohl ein Vertragsbruch der Vancouver Titans vorliegen dürfte und nach den derzeitigen Informationen Blizzard selbst sich nicht eingeschaltet hat, bleibt natürlich die Frage, warum hier nicht eingegriffen wurde. Welches Signal sendet das an die Spieler? Team Envys Content Creater Avast fordert jedenfalls eine Untersuchung der Angelegenheit, da er die Sicherheit der Spieler gefährdet sieht. Können Teams ungestraft Verträge brechen und die Spieler im Regen stehen lassen? Avast ist der Meinung, sowohl die Overwatch League als auch die Vancouver Titans müssten zu den Äußerungen Fissures Stellung nehmen. Sollte es sich tatsächlich so abgespielt haben, wie Fissure behauptet, so wäre das ein Skandal, der die gesamte Overwatch League betrifft. Schließlich wäre nicht ausgeschlossen, dass die Titans oder gar andere Teams die Spieler auch zukünftig zu behandeln werden.

Auch wurde auf Youtube der MVP-Zarya-Skin geteast. Vom Skin selbst gab es nicht viel zu sehen aber mit einer zeitnahen Ankündigung ist zu rechnen. Im Teaser versteckt fand sich jedoch eine kleine Vorschau auf den Skin. Die Preview könnt ihr euch hier ansehen.