„Lass‘ mal diven“ – Dive Comp kleines 1×1

Willkommen zum kleinen 1 x 1 der Dive Comp. Die Dive Composition ist die Glaskanone der Teamcomps.
Auf höchstem Level operiert sie mit
sehr wenig self sustain (z.B. Healing, Crowd Control) und braucht eine schnelle, präzise Exekution und Mapawareness, um Teamfights für sich zu entscheiden. Sie ist bei weitem eine der anspruchsvollste Teamcomps. Ihre Effektivität hängt außerdem stark mit der Architektur der Map zusammen, abhängig von Map-Abschnitten mit oder ohne Highgrounds.

 

Stärken der Dive Comp:
Hohe Mobilität
Schnelle Eliminierung eines einzelnen Ziels
Aktion > Reaktion
Highground Zugang

 

Schwächen
Wenig Sustain
Gegnerische High-Sustain Teamcomps
Reaktion > Aktion
Enge Räume und Maps
Hohe Teamkoordination erforderlich

 

Zusammensetzung:
Hier seht Ihr für Dive die wohl gängigsten Variationen.

 

Classic Dive
Mid Sustain
Bunker Breaker
Chaos
Fusion
(Die Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit)

 

Variationen:
Map- und gameplanspezifisch kann auch Wrecking Ball anstelle des (MT oder) OT gespielt werden. Gerade wenn man den Knockback ausnutzen will um Gegner zu splitten oder von bestimmten Highgrounds zu stoßen. 
Aber besonders der Piledrive von Hammond ist, mit einem koordinierten Team, das zusammen engaged, essentiell.
Low-Mobility-DPS, wie Mcree können je nach Architektur als Pharah-Counter genutzt werden solange sie nicht ohne einen Support dastehen. Allerdings empfiehlt sich hier meist Widowmaker, da man so viele Ressourcen, wie möglich in den Dive stecken möchte.

 

Cooldown Management:
Dadurch, dass die Dive Composition normalerweise ihre Cooldowns für den Engage nutzt, muss sofort Value erzeugt werden. Value bedeutet entweder mehr Kills, als der Gegner zu erzielen oder eine  Ultimate-Advantage gegenüber dem Gegner zu erzeugen.  Value kann hierbei auch bedeuten, mehr Raum zu generieren bzw. den Gegner in eine schlechtere Position zu zwingen. Ein Großteil der Ressourcen muss hierbei auf ein Ziel konzentriert werden (typisch sind 200 HP Charakter, wie z.B. Zenyatta oder McCree).

 

Ausführung:

Location Confirmation Execution
Welches Ziel? Ziel bestätigt Countdown
Wo staged wer? Positioning bestätigt Target Calls

 

Ein Angriff von mehreren Seiten in mindestens zwei Gruppen (z.B. Tanks, DPS & Support) ist ausschlaggebend, um die Gegner zu überwältigen und ihre Aufmerksamkeit zu splitten. Hierfür muss sich jeder ZUERST in Position begeben! Am besten wählt man die feindlichen Supports aus mit wenig Mobility (wie Ana oder Zen), um den Gegner dem Self-Sustain zu rauben, um dadurch kurze Teamfights zu erzwingen.
Initiiert wird der Dive im Idealfall mit beispielsweise einer erfolgreichen Anti-Heal Nade auf den feindlichen Supportern oder einem Hack von Sombra.

 

Stirbt ein Teammate bei einem Dive ist das kein Grund, diesen sofort abzubrechen, sondern – im Gegenteil – noch stärker ein Ziel zu fokussieren. Die wenigsten Dives kommen ohne Verluste in den eigenen Reihen aus. Aber forcen/baiten der der gegnerischen Cooldowns bevor der eigentliche Dive beginnt ist ein wesentlicher Bestandteil, den man mit schnellen Resets zum Beispiel ermöglichen kann.

 

Ultimates:
Primal Rage in Dive-Situationen soll in den wenigsten Fällen zum Stallen benutzt werden, sondern um Dive-Targets vom Team zu splitten. Hier ist die Kommunikation vor und während des Dives besonders wichtig.

EMP und D.Va-Bomb können gerade auf offenen Maps den Teamfight entscheiden. Die beste Reihenfolge ist zuerst die Bombe strategisch zu platzieren und dann EMP zu verwenden, wenn das Gegnerteam sich hinter Barriers/Schilden in Sicherheit wägt. Timing, Kommunikation und Mapkenntnis sind hier wichtige Faktoren für eine erfolgreiche Ausführung.

Nano Blade oder Nano Winston und Solo Blade. Je nach gegnerischer Teamkomposition kann es sinnvoll sein, defensive Ults mit einem normalen Blade zu baiten und danach mit einem Nano Winston zu followen. Erlauben gegnerische Teamcomps ein Nano-Blade, sollten hier vorher Ziele mit hohen Prioritäten ausgesucht werden. Gefährliche Counter-Ultimates sind bei einem Nano Blade zum Beispiel eine Grav von Zarya.

 

Win Conditions: „play for strenght, hide weaknesses“

  1. Ausschau halten nach einem Ziel mit wenig Mobility oder defensive Fähigkeiten
  2. Bereitet den Dive auf das ausgesuchte Ziel durch verschiedene Winkel vor
  3. Zusammen auf das Ziel Diven (Burst Damage)
  4. Reset oder wartet auf eure Cooldowns und haltet nach dem nächsten Ziel ausschau.

 

Wie übt man Dive in einem Team?

Team 1 = 6 Spieler

Team 2 = Torbjörn (HP und Schaden erhöhen)

Ziele:

  1. Törbjörns Turret zu diven ohne Schaden zu kriegen
  2. Timing für den Engage zu optimieren
  3. Kommunikation verbessern