Guangzhou und Paris sind die Champions – Summer Showdown Recap

Am Wochenende gab es erneut ein kleines Turnier. Wie schon beim May Melee Turnier im Mai, wurden die Teams zunächst in ihre Regionen geteilt. Dann gab es eine Knock-Out-Runde zwischen den Teams, die sich in der Qualifikation schlechter geschlagen haben. Darauf folgten die Viertelfinalrunden.

Die Champions der May-Melee-Asia-Region, die Shanghai Dragons, haben auch dieses Mal ihre Stärke bewiesen und sich sehr souverän durch ihren Tunierbaum geschossen. Nach einem 3:0 gegen Seoul Dynasty galt es nur noch Guangzhou Charge im Finale aus dem Weg zu räumen, um erneut Turnier-Champion zu werden. Guangzhou Charge befand sich vor dem Turnier auf einem guten Weg nach oben in der Tabelle, ist im May-Melee aber gegen Seoul ausgeschieden. Nachdem sie im Halbfinale jedoch New York Excelsior mit einem 3:0 rausgeworfen haben, ist die Anspannung bei Shanghai gestiegen. Mit einem 2:4 gewannen Guangzhou Charge den Titel in Asien.

Währenddessen bahnte sich in der Nord Amerika-Region ein spannendes Finale an. Sowohl San Francisco Shock als auch Philadelphia Fusion schlugen ihren Viertelfinalgegner mit 3:0. Während Philly im Halbfinale auch Toronto mit einem 3:0 besiegte, gab es bei San Francisco einen wilden Hahn zu bekämpfen. Paris Eternal hatte aus der Knock-Out-Runde kommend zunächst Dallas Fuel und dann die Vancouver Titans geschlagen. Nun rangen sie um den begehrten Finalplatz und konnten sich diesen nach einem packenden 3:2 sichern. Überraschend war der Sieg der Franzosen über Shock schon. Umso überraschender war es dann, als Paris mit einem atemberaubend knappen 4:3 den Titel holte. Philadelphia hat keine Schwäche gezeigt. Es war ein Vor und Zurück. Die erste Map (Lijang) ging mit einem 2:0 an Paris, danach gab es 2 Siege für Philly auf Kings Row und Volskaya Industries. Paries holte auf und errang den Doppelsieg auf Gibraltar und Nepal. Blizzard World ging an Philly und nun stand es 3:3. Auf Rialto wurde das Turnier dann mit dem Sieg (2:1) durch die Franzosen beendet.

Den Link zum Turnierbaum findet ihr hier.